Briefing

Serverinformationen

Suche im DCS Multiplayerbrowser nach Frankonia. Dort findest Du unseren Public Server.
Sollte Dir dieser nicht angezeigt werden kannst Du Dich direkt über die IP verbinden:
dcs.jg-frankonia.de:10308

SRS PFLICHT! Jeder bitte auf den jeweiligen Flugplatzfrequenzen und der AWACS Frequenz wenigstens mithören!
Begründung: Für das JGF ist der Funkbetrieb auf unserem Public-Server wichtig. Nichts macht ein Multiplayerspiel lebendiger als die Kommunikation zwischen den Spielern. Wir selbst funken die offiziellen Funksprüche so gut wir können auf English – alles andere auf Deutsch. Deshalb bitten wir euch mitzufunken und eure Absichten kund zu tun. Auf Deutsch oder Englisch, mehr oder weniger an der Realität angelehnt, so gut Ihr das eben könnt. Von denen, die den Funk besser beherrschen als andere, erwarten wir Verständnis und Rücksicht gegenüber jenen, die das (noch) nicht ganz so gut können. Bei Fragen zu den Einstellungen von SRS (Simple Radio Standalone für DCS) schaut bitte auf unserem Discord-Kanal vorbei. Eine Einführung zu SRS findest du hier.

  • Restart 0400 und 1600 MESZ
  • Carrier: Wendemanöver immer zu vollen ungeraden Stunden.
  • Tanker: Schichtwechsel um 13:15 Ingame Lokalzeit (0915 Ingame ZULU)
  • AWACS: Tankt um 12:35/18:35 bei Shell 1-1/2-1 (Boom)auf. Nächste Tankmöglichkeit nach Schichtwechsel/Restart.
  • Stennis mit AIRBOSS Skript aktiv !
  • CTLD Skript aktiv!
  • Auf der F10 Karte sind Objektmarker aktiv, die den Status der Gebiete angeben. Um sich ein aktuelles Lagebild zu verschaffen empfehlen wir, als Observer/Spectator/Zuschauer auf „Briefing“ und „Fly/Fliegen“ zu drücken und dann über die F10 Karte die aktuelle Feindlage einzusehen. Nach Slotwahl im Spiel werden auf der F10 Karte nur mehr befreundete Einheiten angezeigt.
  • Durch technische Mängel der Ausrüstung können folgende Probleme auftreten:
    • TACAN kürzel der Tanker wird nicht korrekt dargestellt, George W. Washingtin TCN 73 kann ausfallen
    • JTAC kann neben das Ziel lasern (Buddylaser oder Eigenlasern empfohlen).

Situation

GALI: wird von der ROTEN Koalition, ohne viel Hoffnung auf Erfolg, unermüdlich angegriffen. ROTE gepanzerte Kompanien werden spärlich eingesetzt und haben kaum Luftunterstützung. Im Vergleich dazu hat die BLAUE Koalition eine SA-3 Stellung im Raum ZUGIDIDI, 12 nm Süd-Östlich von GALI stationiert, um die Luftunterstützung der ROTEN Koalition im Raum GALI zu unterbinden.

SUKHUMI: liefert ein ganz anderes Lagebild: BLAUE Kräfte versuchen im Kampf der verbundenen Waffen den FLUGHAFEN einzunehmen, treffen dort aber auf starken Widerstand.

Wenn SUKHUMI genommen wurde, verlagert sich der Angriff auf GUDAUTA.

Air Tasking Orders

  • CAP: Luftunterstützung im Gebiet SUKHUMI leisten.
  • SEAD/DEAD: Suchen und Zerstören von gegnerischen Luftabwehrstellungen im Gebiet SUKHUMI und GUDAUTA.
  • CAS: Unterstützt die eigenen Kräfte im Gebiet SUKHUMI und GALI mit Bodenangriffen auf gegnerische Fahrzeuge im Schwerpunkt SUKHUMI.
  • Hubschrauber unterstützen den Kampf von CAS bis Logistik mittels CTLD.

Prioritätsaufträge: 1. Schwächung der gegnerischen Infanterie, durch Angriffe Ihrer Barracken. Siehe Karte (F10) 2. Schutz des eigenen Kommandostandes. Siehe Karte (F10).

Durch die Nähe der eigenen Kräfte zu den Feindkräften, soll jeder Bodenangriff mit besonderer Vorsicht durchgeführt werden. Nach der Identifikation des Zieles wird die Verwendung von Laser, GPS, oder Infrarot gelenkten Flugkörpern empfohlen. Das Gebiet um SOCHI ist GESPERRT. Unter KEINEN Umständen dürfen dort Gegner angegriffen werden!

Air Assets

In dieser Mission stehen uns Verbündete zur Seite, die über Funk ins Gefecht gerufen werden können. Diese können CAP (TARCAP) oder CAS (CAS, STRIKE) Aufträge im Raum SUKHUMI ausführen (Funkmenu – Others – Air support). Des Weiteren befinden sich Drohnen für Zielmarkierungen im Raum GALI und SUKHUMI.

AAA Defences

SUKHUMI und GALI: Geringer Bedrohungsgrad. Zu erwarten sind: SA-9, Shilkas und MANPADS. Bleibt über 10.000ft und Ihr solltet sicher sein. Neuesten Geheimdienstinformationen zufolge, befindet sich ein Munitionsdepot (Bravo Ziel) innerhalb eines 12nm Radius um SUKHUMI-BABUSHARA. Der Geheimdienst bittet um Aufklärung des Gebiets.

GUDAUTA ist ein ganz anderes Pflaster. Es befindet sich sehr nah an der russischen Grenze und die Stadt SOCHI wird zusätzlich mit SA-11, SA-8 und MANPADs stark verteidigt.

Der Russische Luftraum wird von Guideline SA-2s, Goa SA-3s, Gecko SA-8, Gaskin SA-9 und einigen neuen Gauntlet SA-11 SAM überwacht.

Enemy Air Forces

Die ROTE Koalition setzt zu Luftraumüberwachung ein breites Spektrum an Flugzeugen ein. Zu rechnen ist mit folgenden Mustern: JF-17, Mig-23 , Mig-25s Mig-29s, SU-30s und SU-34s.

Als Bodenangriffsflugzeug werden von der ROTEN Koalition ältere Versionen der Su-25 verwendet. Beachtet allerdings, dass diese mit R60M Raketen bestückt sind.

Spezialaufträge

A) Russische Kräfte haben einen ungeschützten Korridor nach SENAKI-KOLKHI entdeckt. Dieser Korridor muss umgehend geschlossen werden. Um den Abschuss verbündeter Flugzeuge im Landeanflug zu unterbinden, muss nördlich von SENAKI-KOLKHI eine HAWK-Stellung installiert werden.
B) Neuesten Geheimdienstinformationen zufolge, befindet sich ein Munitionsdepot (Bravo Ziel) innerhalb eines 12nm Radius um SUKHUMI-BABUSHARA. Der Geheimdienst bittet um Aufklärung des Gebiets.

Kneeboard

Standard: „Shift+K“ zum öffnen, „ü,+“ zum Blättern.
Das Kneeboard ist mit drei zusätzlichen Seiten ausgestattet und enthält:

  • Frequenzen und TACAN
  • Wichtigste Koordinaten in 2 Formaten

Frequenzen / Tacan / Bullseye

ALLGEMEINE FREQUENZ!!! CAS/CAP/SEAD/DEAD/ALLE!!! Auch für Warn und Hilferufe oder kurze Frequenzabstimmugen:
271.0MHz (= AWACS OVERLORD) (Frequenzen über Kneeboard oder Funkmenu – Other – Radio Frequencies abrufbar)

BULLSEYE (SUKHUMI) – N43°00‘00‘‘ E41°00‘00‘‘

  • AWACS AI – Overlord – 271 MHz
  • TANKER – Texaco 1/Texaco 2 (Basket) – 241.2 MHz – TEX 37X
  • TANKER – Shell 1/Shell 2 (Boom) – 251.2 MHz – SHL 38X
  • SENAKI-KOLKHI – 261.0 MHz – TSK 31X
  • KOBULETI – 262.0 MHz – KBL 67X
  • KUTAISI – 263.0 MHz – KTS 44X
  • CVN-73 George Washington – 129.5Mhz – GWS 73X – ICLS 13
  • CVN-74 John C. Stennis – 127.5MHz – STN 74X – ICLS 11
    • Marshall – 127.5 MHz -LSO – 264.0 MHz
  • FARP – ROME – 140 MHz – BCN 40 MHz
  • FARP – MADRID – 141 MHz – BCN 41 MHz
  • FAC POINTER (GALI) Laser Code = 1651
  • FAC AXEMAN (SHUKUMI) Laser Code = 1652

Inflight Frequenzen: startend bei 130.5 MHz weiter mit 131.5 MHz. Jeweils +1 MHz pro Gruppe/Flight.

Versorgung SUKHUM-BABUSHARA (nach Auffinden und Zerstören des Bravo Ziels). Aus Geheimhaltungsgründen sind folgende Informationen nicht im Kneeboard oder Funkmenü abrufbar:

  • Texaco 3 (Basket) – 261.2 MHz – TCN 98X
  • Shell 3 (Boom) – 271.2 MHz – TCN 99X

Changelog

Auszug aus dem Changelog – (Vollständige Liste auf: https://www.digitalcombatsimulator.com/de/files/3306070/)

  • 15/30 min. Abklingzeit für CAP/CAS/Strike entfernt
  • LHA Tarawa entfernt (DCS bug mit „Flight is Delayed“)
  • JTAC Rauch entfernt
  • Capture Zone Rauch entfernt
  • OH-58 FACs durch MQ-9 Reapers JTACs ersetzt und wieder sterblich gemacht (2min. respawn)
  • Stand Pendulum_JGF_SCv2.3.9aRC (25.07.2020)

Briefing-Bilder / Kneeboard

Klicke auf die Bilder, um sie zu vergrößern!